Abschlussbericht - "Schule & Verein"

Jänner - Juli 2017 - Bericht von Conrad Miller

Zum ersten Mal nahm der TTV Tulln am Projekt "Schule und Verein" des ASVÖ Niederösterreich teil. Dem Verein war es ein großes Anliegen, sich daran zu beteiligen, sind es doch die Schulen, aus denen Kinder und Jugendliche für das Vereinsleben gewonnen und für den Sport begeistert werden können. Schließlich verbringen sie dort einen großen Teil ihrer Zeit.

Während der TTV Tulln im Rahmen des Projektes Kinder gesund bewegen polysportiv arbeitet, ging es bei Schule und Verein um die Vermittlung der Besonderheiten des Tischtennissports.

 

Der TTV Tulln legt seinen Fokus auf die Nachwuchsarbeit und hat sich als Ziel gesetzt, seine Jugendgruppe zu vergrößern. In insgesamt 32 Trainingseinheiten haben sich die im Rahmen des Projektes beschäftigten Trainer bemüht, Kinder und Jugendliche zur Ausübung des Tischtennissports zu motivieren. Die Kooperationen fanden mit der NNÖMS 1 / MMS Tulln, sowie der NMS Marc Aurel Tulln statt. Beide Schulen halten ihre Sportstunden in der Trainingshalle des Vereins ab.

Während das Projekt Ende des Jahres 2016 ins Rollen gebracht wurde, sprach sich dies in den Schulen herum und immer mehr Klassen und Gruppen wurden einbezogen.

 

15 bis 20 Kinder waren pro Einheit aktiv, als Trainer fungierten Markus Geineder und Robert Prätorius, auch Andreas Hammerschmid und Conrad Miller waren im Einsatz. Dadurch dass die jeweilige Sportlehrerin auch eingebunden wurde, konnten die Kinder und Jugendlichen optimal betreut werden.

 

Allgemeine sportmotorische Übungen, Aufwärm- und Koordinationsübungen sollten die Teilnehmer auf den tischtennisspezifischen Teil vorbereiten. In anschaulicher Art wurde seitens der Trainer dann vermittelt, wie die Bewegungsabläufe beim Tischtennis korrekt funktionieren, auf welche Besonderheiten bei der Beinstellung zu achten ist und – schlicht – wie man den Schläger richtig hält.

 

In den weiterführenden Einheiten ging es dann um die korrekten Techniken der einzelnen Schläge, auch wettkampfspezifische Übungen und kleine Wettkämpfe standen auf dem Programm.

 

Der TTV Tulln bedankt sich beim ASVÖ Niederösterreich für die großzügige Unterstützung bei diesem für den Verein sehr wichtigen Projekt!