8:3-Heimerfolg im letzten Saisonheimspiel!

16. April 2019 - Bericht von Andreas Hammerschmid

Auch das zweite Spiel an diesem Doppel-Wochenende brachte uns mit der Spielgemeinschaft Urltal (St. Peter/Au & Aschbach) einen schwierigen Gegner, der bis zu diesem Zeitpunkt in der Rückrunde noch ungeschlagen blieb.

 

Durch eine geplante Rotation kehrte im Gegensatz zum Vortag unser Mannschaftskapitän Andi Hammerschmid zurück ins Team und sollte auch gleich zum Matchwinner avancieren.

 

Der Start in die Partie verlief jedoch alles andere als gut. Michi Kufmüller konnte beim 0:3 gegen Defensivspieler Teufl nicht an seine hervorragende Leistung des Vortages anknüpfen und auch Martin Gasnarek startete beim 3:2 gegen Andreas Schachinger ungewohnt holprig.

 

In den fünften Satz ging es auch in den beiden Begegnungen zwischen András Jakab und Martin Halbmayr sowie Andi Hammerschmid gegen Julian Stocker. Besonders Andis hauchdünner 15:13-Erfolg wurde von den abermals zahlreich erschienenen Fans lautstark bejubelt.

 

Wenig Spannung kam in den Doppelpaarungen auf. Andi und Martin gewannen souverän, während es im Parallelspiel gegen die starke Doppelpaarung Teufl/Halbmayr für András und Michi nichts zu holen gab.

 

Da András - diesmal auf Position 1 aufgeboten - in seinen restlichen beiden Einzeln nichts anbrennen ließ und auch Martin mit 3:0 gewann, konnte Michis 1:3-Niederlage gegen Schachinger verschmerzt werden.

 

Besonders erfreulich war die starke Aufholjagd von Andi Hammerschmid gegen die gegnerische Nummer 1 Martin Halbmayr. Mit dem Meistertitel vor Augen und den Fans im Rücken konnte unser Captain gegen den Linkshänder einen 0:2-Satzrückstand wettmachen und den 8:3-Heimsieg fixieren!

 

Weiters unbedingt hervorheben möchten wir, dass mit Bürgermeister Peter Eisenschenk, der uns sogar in seinem Urlaub die Daumen drückte, Sportstadtrat Wolfgang Mayrhofer und FPÖ-Bezirksobmann Andreas Bors gleich drei hochrangige Vertreter der Tullner Stadtpolitik vor Ort unterstützten, wofür wir uns ganz herzlich bedanken möchten!